Essen & Trinken : Rettet die Griechen!

Hellas in Not: Löhne sinken, Steuern steigen – hilft alles nichts. Warum nicht den Export ankurbeln und die Krise wegschlemmen? Wir haben großartige Produkte gesucht und gefunden

von

1 BERGTEE „ZERVAS NATURE“

Hell in der Tasse, würzig-wohliger Kräutergeschmack. Das Eisenkraut hilft gegen Erkältungen (schleimlösend!), angeblich sogar gegen Alzheimer. Wirkt beruhigend nach EU-Krisengipfeln. 100 Gramm, 2,69 Euro.

2 BRANDY APOSTAGMA-INOU

Unser liebster Grieche! Traubenbrand von der Rebsorte Sidiritis, sechs Jahre im Barrique gereift, große Klasse. Fein, komplex, hocharomatisch. Muss sich hinter keinem Cognac verstecken, bestes Preis-Leistungs-Verhältnis. Da lächeln auch strenge EU-Kommissare. Spezialpreis für Griechen-Retter: Flasche (0,7 l) für 29,90 Euro.

3 SCHOKO-HALVA

Die Naschkatzen-Trias Zucker, Sesam-Mus und bitterer Kakao ergibt diese leckere Halva. 100 Gramm zu 80 Cent.

4 OUZO „ATHENEE“

„Der geht aufs Haus!“ Millionen Male wurde billiger, gruseliger Ouzo in Blumentöpfe entsorgt. Vorbei! Dieser aus der Destillation Kaloyiannis schmeckt fein und mild, tapeziert den Schlund ohne vulgären Anis-Knockout. Probieren Sie: Honigmelonen-Würfel mit Minze, in der Schale mit Ouzo aufgegossen! Flasche (0,5 l) für 7,90 Euro.

5 DUSCHGEL

Nicht trinken!! Auf die Frage nach sensationellen Produkten sagen Griechen gerne: Korres. Kosmetika und Kräuter. Dieses Gel kostet 4,50 Euro und erfrischt wie ein Bad in der Ägäis.

6 THYMIANHONIG

Das Leitaroma der griechischen Küche in seiner süßesten Form. Dunkles Bernstein, herb-duftig. Aufs Butterbrot, im Tee, für überbackenen Feta mit Honig und Lavendel. Wird vom Mathematiklehrer Manolis Chaniotakis im Südosten Kretas hergestellt. 180 Gramm-Glas, 6,50 Euro.

7 GETROCKNETER BERG-OREGANO

Der beste Oregano wächst in den griechischen Bergen. Vater Pazianas hat den Lippenblütler auf dem Olymp gesammelt! Würzt Pizzen, gebackene Kürbisscheiben, Lammbraten, Tomatengerichte. Heilt nebenbei noch Hämorrhoiden! Großer Bund 4,90, kleiner 2,50 Euro.

8 WEIN, ROT UND WEISS

Griechischer Wein wird immer besser und hat den Anschluss an die großen Weinbaunationen geschafft. Wir haben einen Weißen und einen Roten ausgewählt, beide aus autochthonen, nur in Griechenland heimischen Rebsorten. Der Weiße aus den Rebsorten Assyrtiko und Athiri kommt vom Weingut Sigalas von der Insel Santorini (8,50 Euro). Ein mittelschwerer Tropfen für die kalte Jahreszeit, dessen Aromen an Biskuit, Haselnuss, Quitte und Karamell erinnern. Der Rote kommt aus der bekannten Weinregion Nemea vom Weingut Aivalis (10 Euro). Der Wein aus der Rebsorte Agiogitiko (benannt nach dem Heiligen Georg), wurde ein Jahr im Barrique ausgebaut. Wir notierten: Brombeere, Schlehe, Holundergelee, etwas Zigarrenkiste, kräftiges Tannin und gutes Lagerungspotenzial. Freut sich über ein Steak mit frisch gemahlenem Pfeffer. Sechserpaket (drei weiß, drei rot) zum reduzierten Rettungspreis für 49,90 Euro.

9 KÄSE AUS METSOVO

Auf 1000 Metern Höhe, tief in der Bergen, stellt die Kooperative „Metsovo“ ihren Käse her. Feinkosthändler Tziolis importiert drei Sorten: von Schaf (unser Bild), Kuh und Ziege. Charaktervolle, kräftige Käse für 2,00 bis 2,20 Euro je 100 Gramm.

10 MEERSALZ PERLA

...mit natürlichem Jodgehalt, bringt das griechische Meer auf den Tisch. Da lacht die Dorade. 500 Gramm, 1,99 Euro.

11 DORADE ROYAL

...oder auch: Goldbrasse. Der Fischhändler hat sie (aus Aquakultur) wegen ihrer „zuverlässig guten Qualität“. Schmeckt herrlich vom Grill im Fenchelbett oder mit Rosmarinkartoffeln, mit Knoblauch und schwarzen Oliven, mit Ratatouille. Preis – je nach Größe – um die 10 Euro.

12 NUSSKUCHEN

Phantastisches Produkt aus verschiedenen Nusskernen und Trockenfrüchten komponiert; ganz ohne Mehl und nur von etwas Ei und Honig zusammengehalten. Hellenische Antwort aufs Früchtebrot. 350 Gramm, 7,50 Euro.

13 ESSIG & OLIVENÖL

Themistokles Pazianas, Ex- Grafikdesigner, betreibt heute eines von zwei Olivenöl-Fachgeschäften Berlins. Sein eigenes Öl stammt von einer Ölmühle auf dem Peloponnes und wurde vom „Feinschmecker“ in die Bestenliste 2011 gewählt: „Intensiv duftendes Öl mit klaren Bittermandelnoten und interessanten Aromen.“ Und den Essig dazu: Der „Balsamic“ kommt aus den Bergen 100 Kilometer vor Patras. Dort stellt ihn Rosinenbauer Angelakopoulos aus reinem Traubenmost her. Leichter und fruchtiger als italienischer Balsamico mit rassiger Säure. Das Öl (0,5 l) kostet 10,60 Euro, der Essig (0,25 l) 8,50 Euro.

14 PIKANTE SARDINEN

Kleine, feine Sardinen in Öl, leicht pikant gewürzt. Schmecken solo verspeist, auf Brot oder: mit Knoblauch, Peperoni und einem Guss Olivenöl mit Spaghetti. Dose 1,89 Euro.

15 SCHAFSJOGHURT

Der Rohstoff für die Nationalspeise Tsatsiki. Aus Schafsmilch, sechs Prozent Fettgehalt, cremig. 200 Gramm, 1,49 Euro.

16 CALAMARES IN ROTWEIN

Eine Frauenkooperative auf Lesbos produziert die Konserve aus Tintenfisch und: Oliven, Kapern, Zwiebeln und Rotwein. Gemengelage im Topf erwärmen und mit frischem Weißbrot genießen. 310 Gramm, 7,90 Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar