Von der HAND in den MUND : Fuchs und Fähe: Stulle!

Pfefferärschle auf Butterbrot und andere Sensationen.

von
Sandwichprofis.
Sandwichprofis.Foto: Promo:

Stulle! Es gab eine Zeit, da war diese fast nur noch als Schimpfwort bekannt. Gegessen wurde anderes: Belegte Baguettes, herzhafte Croissants und exotische Wraps. Dann kam die Renaissance der deutschen Küche – und mit ihr ein Ort, an dem man die Kultur des Berliner Butterbrots (mit und ohne Butter) pflegt, und das auf überaus delikate Art.

Fuchs und Fähe heißt der Laden in Neukölln, betrieben von Vincent Fuchs und seiner Frau, Kerstin Beckmann. Die beiden kommen aus der kulinarischen Hochkultur, haben zuletzt im Volt gearbeitet und servieren nun Stulle mit kräftiger Leberwurst und gepfeffertem Ärschle, ein Rotschmierkäse mit Pfefferkörnern (zwischen 2,50 und 2,80 das Brot). Sandwiches nennen sie ihre Klappstullen de luxe, warme Gerichte zwischen zwei knusprigen Sauerteig-Brotscheiben (6,50-7,50 Euro): Duroc-Schweinebauch mit Zuckerschote, Erdnuss und Soja, gezupftes französisches Huhn mit Kichererbse, Minze und Kreuzkümmel. Der Kürbis auf dem Ziegenkäse ist selbst fermentiert, die Aprikosen zur Chorizostulle mit Sternanis, Zimt und Kardamon eingelegt, und die Chips zum Brot schmecken nach Limette.

Der Service ist freundlich, die Atmosphäre gemütlich. Das lässt sich auch ausgiebiger genießen. Fuchs und Fähe ist nämlich Dreierlei: Imbiss, Lokal und Feinkostgeschäft. Im Eingangsbereich kann man sich die Stulle in dee Butterbrottüte stecken lassen oder sie, auf Barhocker sitzend, schnell verputzen. Im hinteren Raum macht man es sich auf Kissen in warmen Tönen bequem und verkostet zu den Sandwiches ausgesuchte Weine. Anschließend kann man alles, was man gegessen und getrunken hat, zum Mitnehmen kaufen. Hauchdünn wird die Chorizo aufgeschnitten, der Stilton liebevoll verpackt – den Käse von kleinen Betrieben beziehen Fuchs und Fähe von Blomeyer.

Auch das Mango-Passionsfrucht-Parfait mit Curry Crumbles (3,50 Euro) ist ein Hit. Solche Qualität zu solchen Preisen, das ist fast eine Sensation. Und wenn der Sommer erstmal wiederkommt, kann man sich alles, was man fürs Picknick auf dem Tempelhofer Feld braucht, hier besorgen. Die Kienitzer Straße führt direkt darauf zu.

Adresse  Kienitzer Straße 93,12049 Berlin-Neukölln, Tel. 030/28503071

Geöffnet  Mo, Mi, Do 17-23 Uhr, Fr, Sa, So 14-23 Uhr

Im Netz  fuchsundfaehe.de

Interessanter Nachbar  Inkwell, Papierladen, Kienitzer Straße 103

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben