Extremer Winter : Serbische Regierung rationiert Strom für Unternehmen

Wegen der extremen Winterkälte hat Serbien Stromsperren für große Unternehmen eingeführt. Auch die Gasvorräte des Landes neigen sich dem Ende zu.

Serbien kämpft mit extremer Kälte.
Serbien kämpft mit extremer Kälte.Foto: dpa

Firmen in Serbien, die viel Strom verbrauchten und keine strategische Bedeutung hätten, müssen in Zukunft mit weniger Elektrizität auskommen, berichteten Medien am Donnerstag unter Berufung auf einen Regierungsbeschluss. Damit solle verhindert werden, dass die Stromversorgung des Landes zusammenbreche. Zudem hatte Staatspräsident Boris Tadic am Vortag vorgeschlagen, Bedürftigen die Stromrechnung für den Monat Februar zu erlassen.

Auch die Gasvorräte des Landes gehen zu Neige. Es seien noch Vorräte für 20 Tage vorhanden, sagte der Direktor der staatlichen Gasfirma, Dusan Bajatovic, den Berichten zufolge. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben