Fahndunsgerfolg : Kolumbianischer Drogenbaron in Madrid gefasst

Die spanische Polizei hat einen der meistgesuchten Drogenbosse Kolumbiens verhaftet. Die USA hatte zuvor eine Belohnung von fünf Millionen Doller ausgesetzt.

Kokain
Drogenfahndung. Die Polizei in Kolumbien beschlagnahmt Anfang August zwei Tonnen Kokain. -Foto: dpa

Madrid Edgar Vallejo Guarín sei in einem Luxushotel im Zentrum Madrids festgenommen worden, teilten die Behörden am Freitagabend in der spanischen Hauptstadt mit. Die USA hatten für seine Ergreifung eine Belohnung von fünf Millionen Dollar ausgelobt. Vallejo Guarín alias "Beto el Gitano" (Beto der Zigeuner) war seit Jahren mit internationalem Haftbefehl gesucht worden. Er soll Dutzende Tonnen Kokain in die USA und nach Europa geschmuggelt haben und auch für mehrere Morde verantwortlich sein.

Zudem werden Vallejo Guarín Geldwäsche und Bestechung zur Last gelegt. Er soll zeitweise in Venezuela untergetaucht sein und unter falschem Namen eine Aufenthaltsgenehmigung in Spanien bekommen haben. In der Nähe von Barcelona hatte er eine Wohnung. Die USA werden seine Auslieferung beantragen, teilte die spanische Polizei mit. (ae/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar