Fahrerflucht : Britney Spears stellt sich der Polizei

Dass von ihr Fotos gemacht werden, ist für Britney Spears nichts besonderes, doch der gestrige Termin dürfte sich von früheren "Shootings" unterschieden haben: Aufgrund ihrer Fahrerflucht vor einigen Wochen ließ sich die Sängerin polizeilich erfassen.

Britney Spears
Reuige Sünderin. Britney Spears ließ bereitwillig ihre Fingerabdrücke nehmen. -Foto: AFP

Los AngelesIm Bemühen um die Ordnung des Sorgerechtsstreits um ihre Söhne hat sich Popsängerin Britney  Spears freiwillig der Polizei gestellt. Die 25-Jährige fand sich am Montagabend zur Aufnahme ihrer Personalien im Kammergericht Van Nuys ein. Dort wurden für die Ermittlungen Fotos der Sängerin gemacht und ihre Fingerabdrücke genommen.

Als Spears nach einer Dreiviertelstunde das Gericht verließ, trug sie eine dunkle Sonnenbrille. Während sie sich durch die wartenden Paparazzi drängte, ließ sie die Bemerkung fallen, die Polizisten seien "wirklich nett" gewesen. Nach US-Medienberichten lobten die Beamten anschließend die Kooperation des Popstars.

Spears muss bald wieder vor Gericht

Spears wurde wegen Fahrerflucht und  Fahrens ohne Führerschein angeklagt. Am 25. Oktober muss sie wieder  vor Gericht erscheinen.
Die Sängerin war am 6. August dabei beobachtet worden, wie sie beim Ausparken  einen anderen Wagen beschädigte und dann wegfuhr. Es stellte sich  heraus, dass sie zu dem Zeitpunkt keinen gültigen kalifornischen Führerschein besaß. (fsu mit AFP, dpa)  

0 Kommentare

Neuester Kommentar