Fall Maddie : Madeleine in Spanien?

Zwei Frauen wollen das verschwundene Mädchen in Spanien in Begleitung eines Mannes gesehen haben. Die Polizei ist den Aussagen gegenüber skeptisch.

MadridIm Fall der seit fast vier Monaten verschwundenen Madeleine McCann führt eine neue Spur nach Spanien: Zwei Frauen sahen nach eigener Aussage das verschwundene Kind an einer Tankstelle in Cartagena im Südosten des Landes, wie aus örtlichen Regierungskreisen verlautete. Die Frauen machten ihre Aussagen demnach bereits am 21. August. Den Angaben zufolge befand sich das kleine Mädchen in Begleitung eines Mannes. Nach Berichten mehrerer Lokalzeitungen war der Mann von schwerer Statur, hatte braune Haare und fuhr einen grünen Citroën ZX.

Polizeivertreter äußerten sich jedoch skeptisch: Es gebe immer wieder Anrufe von "Leuten, die irgendwas gesehen haben wollen". Im Fall Madeleine gebe es keine Neuigkeiten. Die Eltern der Kleinen hatten am Mittwoch in Interview ebenfalls die Vermutung geäußert, ihre Tochter könnte sich in Spanien aufhalten. Madeleine war am 3. Mai aus einer Ferienanlage in Praia da Luz an der Algarve verschwunden, als ihre Eltern in einem nahe gelegenen Restaurant mit Freunden zu Abend aßen. (mit AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar