Fall Maddie : Madeleines Vater wehrt sich

Gerry McCann hat den Schlaftabletten-Vorwurf zurückgewiesen. Das Sorgerecht für die anderen Kinder wird nun geprüft.

Maddie
Gespräche um das Sorgerecht: Kate McCann und ihre Zwillinge Sean und Amelie. -Foto: AFP

LondonDer Vater der vermissten vierjährigen Madeleine, Gerry McCann, hat sich gegen Vorwürfe gewehrt, seine Tochter sei an einer Überdosis Schlaftabletten gestorben. „Es gibt riesige Krater in all diesen Theorien, in diesen aberwitzigen Anschuldigungen“, sagte er der „Sun“. Laut britischen Presseberichten heißt es in einem portugiesischen Polizeibericht, Körperflüssigkeiten, die im Mietwagen der McCanns gefunden worden seien, „beweisen, dass das kleine Mädchen Medikamente in großen Mengen aufgenommen hat, zweifellos Schlaftabletten“. Gerry McCann sagte laut „Sun“, für ihn und seine Frau Kate sei es nicht bewiesen, dass Madeleine tot sei. „Wir sind uns darüber hundertprozentig einig und hegen nicht den geringsten Verdacht gegeneinander.“ Die portugiesische Polizei hatte die McCanns am vergangenen Wochenende formell zu „Verdächtigen“ erklärt. Daraufhin kehrte das Ärztepaar mit seinen zweijährigen Zwillingen nach Großbritannien zurück.

Die Eltern haben am Donnerstag Vertreter des Sozialamtes getroffen, das über das Sorgerecht für die Zwillinge Sean und Amelie entscheiden kann. Gerry und Kate McCann erhielten in ihrem Haus im britischen Leicestershire Besuch von Beamten, wie die Nachrichtenagentur Press Association meldete. Demnach wollte das Paar die Beamten treffen. Auch Gerry McCanns Bruder John sagte der Londoner Zeitung „Evening Standard“, das Treffen habe auf Kates Wunsch stattgefunden. Sie habe das Sozialamt eingeladen, um sicherzugehen, dass alles in Ordnung sei.

Die Eltern haben für die Zwillinge Vorbereitungen getroffen, falls sie zu weiteren Vernehmungen nach Portugal zurückkehren müssen. Eine Tante werde sich dann um die Kinder kümmern, berichtete die „Times“. Ein Gericht muss bis Donnerstag nächster Woche entscheiden, ob genügend Beweise vorliegen, um eine weitere Vernehmung der McCanns anzuordnen. (mit AFP/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben