Fall Madeleine : Verdächtiger zusammengebrochen

Der erste und bisher einzige Verdächtige im Fall der entführten Madeleine hat einen Zusammenbruch erlitten. Er sei vor seiner Familie kollabiert, sagte ein Freund des Mannes.

London - Ein Arzt habe ihn untersucht, aber keine Probleme mit dem Blutdruck festgestellt. Der 33 Jahre alte Brite war vergangene Woche als Verdächtiger bezeichnet worden. Die Polizei hatte jedoch betont, es fehlten Hinweise, um ihn festzunehmen oder zu verhaften. Der Mann bestreitet jede Schuld.

Das britische Mädchen Madeleine war am 3. Mai aus einer Ferienanlage in Praia da Luz an der portugiesischen Algarve-Küste entführt worden. Seitdem fehlt jede Spur von der Vierjährigen. Die Entführung hatte international eine Welle der Anteilnahme ausgelöst. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar