Fall Mitja : Mutmaßlicher Mörder identifiziert

Die Polizei ist in ihren Ermittlungen im Mord am neunjährigen Mitja aus Leipzig einen Schritt weiter. Der mutmaßliche Täter ist nach Angaben der Ermittler der mit dem Jungen fotografierte Mann.

Leipzig - Dabei handele es sich um den Besitzer der Gartenlaube, in der die Leiche des Jungen am Samstagabend entdeckt worden war, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Gegen den Mann sei Haftbefehl wegen Mordes erlassen worden. Er sei 1998 wegen sexuellen Missbrauchs zu einer zweijährigen Haftstrafe verurteilt worden.

Der Schüler war am Donnerstag auf dem Heimweg verschwunden und drei Tage später in einer Kleingartenanlage tot aufgefunden worden. Mitja wurde nach Erkenntnissen der Ermittler erstickt und missbraucht.

Die Polizei fahndet nach dem Mann, der mit dem Jungen am Donnerstag in einer Straßenbahn von einer Überwachungskamera gefilmt worden war. Ein Gartennachbar hatte ihn auf dem Foto identifiziert und die Beamten damit zur Leiche geführt. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar