Familiendrama : Schlachter tötet Freundin und deren Mutter

In Vechta ersticht ein 26-Jähriger bei einem Streit seine Freundin. Bei der Auseinandersetzung kommt auch die Mutter des 17-jährigen Mädchens ums Leben, ihr Lebensgefährte erleidet lebensgefährliche Verletzungen.

VechtaMontagabend gegen 21 Uhr im niedersächsischen Vechta: Zwischen einem 26 Jahre alten Mann und seiner 17-jährigen Freundin kommt es zu einem lautstarken Streit. Die Eltern des Mädchens wollen den Streit schlichten, werden aber von dem jungen Mann mit dem Messer attackiert. Mutter und Tochter flüchten schwer verletzt auf ein Nachbargrundstück, brechen dort tot zusammen. Auch der 51 Jahre alte Partner der Mutter wird bei Attacke gefährlich verletzt. Nach einer Notoperation befindet er sich jedoch außer Lebensgefahr.

Der Tatverdächtige flüchtet zunächst, wird aber noch in der Nacht am Hauptbahnhof Osnabrück festgenommen. Gegenüber den Beamten macht er nur eine Aussage: Dass das Tatmesser in der Nähe des Hauses liege. Dieses könnte von einem Schlachthof in Steinfeld bei Oldenburg stammen, dort arbeitet der Mann als Leiharbeiter. Spätestens am Mittwoch soll er dem Haftrichter vorgeführt werden.

Zu der Auseinandersetzung zwischen der 17-jährigen und ihrem Freund war es offenbar gekommen, weil sich die junge Frau von dem Mann trennen wollte. (sgo/ddp/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben