Familienzwist : Indische Großmutter auf den Müll geworfen

In Indien ist eine kranke 75-jährige Großmutter auf einen Abfallhaufen geworfen worden - offenbar von ihrer eigenen Familie, die auf Anweisung der Tochter handelte.

ChennaiIn Indien ist eine kranke 75-jährige Großmutter auf den Müll geworfen worden - offenbar von ihrer eigenen Familie. Die Frau wurde im südlichen Bundesstaat Tamil Nadu von Anwohnern mitten in einem Abfallhaufen gefunden, wie eine an der Rettungsaktion beteiligte Hausfrau berichtete. Mit der Hilfe ihres Mannes habe sie die alte Dame zu sich nach Hause genommen, ihr zu essen gegeben und sie dann den Mitarbeitern einer Wohltätigkeitsorganisation übergeben, erzählte die Hausfrau P. Mohanasundari aus der Stadt Erode.

Nach ihren eigenen Schilderungen sei die 75-Jährige auf Anweisung ihrer eigenen Tochter auf den Müll geworfen worden, sagte Mohanasundari weiter. Die Tochter habe demnach ihre Söhne angewiesen, die Großmutter wegzuschaffen. Diese hätten die alte Frau dann in einem normalerweise für Tierfutter benutzten Transporter fortgeschleppt. Ihren Instruktionen gemäß seien sie besonders weit gefahren, damit die alte Frau nicht den Weg zurück nach Hause habe finden können. Der Familie droht nun die Strafverfolgung. Zunächst bemühten sich die Behörden nach Auskunft eines Sprechers aber darum, die Familie überhaupt ausfindig zu machen. Dies wurde dadurch erschwert, dass die Großmutter die Adresse nicht kannte. (mit AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben