Fehlalarm : Erdbeben in Südjapan löste zeitweise Flutwarnung aus

Ein Erdbeben der geschätzten Stärke 6,7 hat am Freitag in der südjapanischen Inselprovinz Okinawa vorübergehend eine Warnung vor Flutwellen ausgelöst.

Tokio - Später hob die nationale Meteorologische Behörde die Warnung für die Insel Miyako und die Yaeyama-Region wieder auf. Nach Angaben der Küstenwache gab es keine Schäden. Das Zentrum des Bebens lag rund 180 Kilometer nordöstlich der Insel Ishigaki rund 40 Kilometer unter der Meeresoberfläche.

Der Erschütterung folgten zwei Nachbeben. Das fernöstliche Inselreich ist eines der am stärksten von Erdbeben bedrohten Länder der Welt. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben