Fels auf Gleis gefallen : Zehn Tote bei Zugunglück in Indien

Bei einem schweren Zugunglück in Südindien sind mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen, 17 weitere wurden schwer verletzt. Ursache war ein Fels, der auf die Gleisen fiel.

Bei einem Zugunglück im Süden Indiens sind mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. 17 Menschen seien außerdem sehr schwer verletzt worden, sagte Polizeisprecher R.P. Sharma. Der Zug war am Freitagmorgen auf dem Weg von Bangalore nach Erankulam, als ein Teil der Waggons in der Nähe von Bangalore aus den Schienen sprang. Indiens Eisenbahnminister Suresh Prabhu erklärte via Twitter, ein Fels sei auf die Gleise gefallen.

Der Zug sei dagegen gefahren. Zugunglücke - auch tödliche - passieren in Indien immer wieder. Der Subkontinent hat eines der längsten Schienennetze der Welt, jeden Tag fahren rund 20 Millionen Menschen mit den Zügen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar