Ferienflieger : Startabbruch wegen pöbelnder Passagiere

Es sollte in die Ferien nach Mallorca gehen, doch daraus wurde nichts. Ein Pilot brach den Start am Nürnberger Flughafen ab, weil eine Reisegruppe randalierte.

NürnbergWegen randalierender Passagiere hat ein Pilot auf dem Nürnberger Flughafen den Start eines Ferienfliegers nach Mallorca abgebrochen. 13 Mitglieder einer hessischen Reisegruppe mussten die Maschine verlassen. Beamte nahmen die angetrunkenen Männer nach Polizeiangaben vorübergehend fest und setzte sie später in einen Zug nach Frankfurt. Ihnen droht nun ein Bußgeld von bis zu 25.000 Euro. Außerdem müssen sie möglicherweise der Fluggesellschaft den Schaden ersetzen, der durch die zweistündige Verspätung entstanden ist.

Nach Auskunft der Polizei hatten die 22 bis 50 Jahre alten Männer das Bordpersonal angepöbelt. Sie wollten sich nicht auf ihre Plätze setzen. Als sie während der Startvorbereitungen die Anordnungen der Flugbegleiter missachteten und erneut im Flugzeug umherliefen, brach der Pilot den Start der Maschine ab und rollte zu seiner Parkposition zurück. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben