Fernsehen : Dagmar Berghoff für die zweite Lebenshälfte

Ex-"Tagesschau"-Sprecherin Dagmar Berghoff denkt an ein Comeback im deutschen Fernsehen. Ein Angebot gibt es auch schon: Max Schautzer will die 63-Jährige für sein geplantes Seniorenfernsehen "Bono TV" gewinnen.

Hamburg - Die ehemalige "Tagesschau"-Sprecherin Dagmar Berghoff (63) denkt über ein Comeback im Fernsehen nach. Die frühere Chefsprecherin der ARD-Nachrichtensendung sagte der "Bild am Sonntag": "Ich kann mir eine Rückkehr auf den Bildschirm durchaus vorstellen. Es kommt aber nur die große Show in Frage, eine Nachrichtensendung werde ich auf keinen Fall mehr machen."

Der ehemalige ARD-Moderator Max Schautzer (66, "Pleiten, Pech und Pannen"), der kürzlich die Gründung des neuen TV-Senders "Bono TV" bekannt gegeben hatte, möchte Berghoff als Mitarbeiterin gewinnen. "Wir legen in unserem Sender Wert auf Kompetenz und Personality und wären doch dumm, wenn wir nicht auf Dagmars Erfahrung und Popularität zurückgreifen würden", sagte er dem Blatt. "Bono TV" möchte sich nach eigenen Angaben als "erster Sender für die zweite Lebenshälfte" etablieren. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben