Festnahme : Porno-Post an über 1000 Frauen

Vermutlich weit mehr als 1000 Frauen haben in den vergangenen sieben Jahren Post mit Porno-Bildern von einem 57 Jahre alten Mann aus dem Kreis Böblingen bekommen. Nach einem Hinweis seines Arbeitgebers wurde der Mann nun festgenommen.

Böblingen - Der Mann habe sich die Adressen der Frauen aus dem Computer-Netz seines Arbeitgebers besorgt und ihnen pornografische Bilder mit anzüglichen Randnotizen geschickt, teilten Staatsanwaltschaft Stuttgart und Polizei Böblingen am Freitag mit.

Zahlreiche Frauen erstatteten Anzeige - bundesweit stand die Polizei vor einem Rätsel. Der entscheidende Hinweis kam vom Arbeitgeber des Mannes. In dem Unternehmen war aufgefallen, dass der 57-Jährige im Firmen-Netzwerk sehr häufig die Adressenlisten weiblicher Mitarbeiter aufgerufen hatte. Der nach der Durchsuchung von Wohnung und Arbeitsplatz am Dienstag vorübergehend festgenommene Mann gab zu, die Briefe geschickt zu haben, schwieg sich aber zu seinem Motiv aus. Nach Angaben der Polizei muss er sich wegen Verbreitung pornografischer Schriften und Beleidigung verantworten. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben