Feuersbrunst : Australischer Feuerwehrmann stirbt im Kampf gegen die Flammen

Die Buschbrände in Australien haben erstmalig einen Feuerwehrmann das Leben gekostet. Über 200 Menschen sollen den Bränden bisher zum Opfer gefallen sein.

MelbourneIm Kampf gegen die anhaltenden Buschbrände in Australien ist ein Feuerwehrmann ums Leben gekommen. Der Mann sei in der Nähe des völlig zerstörten Ortes Marysville getötet worden, als ein großer Baum auf den von ihm gesteuerten Löschwagen stürzte, teilte die Polizei des Bundesstaates Victoria mit.

Der Feuerwehrmann ist der erste Helfer, der in den verheerenden Buschfeuern ums Leben kam. Bei den Bränden starben nach bisherigen Erkenntnissen mindestens 200 Menschen, mehr als 1800 Häuser wurden zerstört. Auch am Dienstag kämpfte die Feuerwehr in Victoria weiter gegen sechs Brandherde, die den Angaben zufolge aber unter Kontrolle waren. (jm/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar