Film- und Fernsehpreis : Goldene Kamera: Hollywood grüßt Berlin

Am Samstagabend wurde die Goldene Kamera in Berlin an nationale und internationale Musik- und Filmstars verliehen. Sogar Scarlett Johansson, Denzel Washington und Morgan Freeman holten sich ihren Preis persönlich ab.

von
04.12.2012: Zum 47. Mal wird in Berlin die "Goldene Kamera" vergeben. Wieder ist viel internationale Prominenz in die Hauptstadt gekommen. Die Preise der Programmzeitschrift „Hörzu“ werden in 14 Kategorien überreicht.Weitere Bilder anzeigen
Foto: Reuters
05.02.2012 08:2504.12.2012: Zum 47. Mal wird in Berlin die "Goldene Kamera" vergeben. Wieder ist viel internationale Prominenz in die Hauptstadt...

Die große Glitzersaison fällt in Berlin gern mit der Eiszeit zusammen. Zum 47. Mal wurde am Samstagabend die Goldene Kamera der Fernsehzeitschrift „Hörzu“ verliehen. Für Hollywoodstars ist dieses Ereignis fast schon traditionell eine gute Möglichkeit, sich auf dem Roten Teppich für die Berlinale warmzulaufen. Ausgezeichnet als Beste Schauspielerin International wurde Scarlett Johansson, die von Mai an in dem Film „Wir kaufen einen Zoo“ zu sehen sein wird und schon mit acht Jahren auf der Bühne stand. Unvergessen ist ihre Rolle in „Lost in Translation“. Und der Jury gefiel besonders gut die Leichtigkeit, mit der sie ihren Rollen „große Glaubwürdigkeit verleiht“. Für sein Lebenswerk International erhielt Morgan Freeman die Auszeichnung. Bereits im vergangenen Jahr bekam er einen ähnlichen Preis vom American Film Institute und erhielt gerade auch den „People’s Choice Award“ als beliebteste Filmikone. Unter anderem seine Rollen in „Miss Daisy und ihr Chauffeur“ oder als Nelson Mandela in „Invictus – Unbezwungen“ machten Filmgeschichte.

In der nationalen Kategorie für das Lebenswerk war Mario Adorf ausersehen für eine Goldene Kamera, weil er zu den beliebtesten deutschen Schauspielern zählt. Oscar-Preisträger Denzel Washington, der vormittags seinen neuen Film „Safe House“ vorgestellt hatte, durfte sich eine Goldene Kamera als Bester Schauspieler International abholen.

Auch die Musik ließ sich im Namen der Fernsehzeitschrift mit Hochkarätern feiern. Helene Fischer bekam den Preis in der nationalen Kategorie, und die junge Holländerin Caro Emerald, die mit „A Night Like This“ in Deutschland Doppel-Platin schaffte, wurde beste Musikerin. Dionne Warwick begann einst als Gospelsängerin und konnte im letzten Jahr ihr 50-jähriges Bühnenjubiläum feiern. Viele ihrer Songs sind Klassiker, und zu ihren Auszeichnungen wird sich nun auch noch eine Goldene Kamera fürs Lebenswerk gesellen. Die Jury war überzeugt, dass ihre Musik auch künftige Generationen begleiten wird. Morgan Freeman hörte ihr geradezu andächtig zu.

Schon zum dritten Mal hat Hape Kerkeling die Gala moderiert. In der Ullstein-Halle in Berlin-Kreuzberg fand im Anschluss an die Veranstaltung noch eine große nächtliche Party mit vielen Prominenten unter dem Motto „La Dolce Vita“ statt, die sinnliche Erinnerungen an laue Sommernächte wecken sollte. Quasi als Belohnung für die Bibber-Einsätze auf dem roten Teppich.

Autor

9 Kommentare

Neuester Kommentar