Update

FIlm : US-Regisseur Mike Nichols mit 83 Jahren gestorben

Der in Berlin geborene Regisseur Mike Nichols, der für "Die Reifeprüfung" mit Dustin Hoffman einen Oscar gewonnen hat, ist tot. Das meldet der US-Fernsehsender ABC am Donnerstag. Nichols wurde 83 Jahre alt.

Starb mit 83 Jahren. Regisseur Mike Nichols ("Die Reifeprüfung"), hier mit seiner Frau Diane Sawyer 2012. Foto: dpa
Starb mit 83 Jahren. Regisseur Mike Nichols ("Die Reifeprüfung"), hier mit seiner Frau Diane Sawyer 2012.Foto: dpa

Der US-Regisseur Mike Nichols ("Die Reifeprüfung") ist tot. Das meldet der US-Fernsehsender ABC. Er gewann einen Oscar 1967 für seinen Film "Die Reifeprüfung" mit Dustin Hoffman in der Hauptrolle. Berühmt war er auch für seine Filme "Catch 22", "Working Girl", "The Remains of the Day", "Silkwood" und "Who's Afraid of Virginia Woolf?", seinem ersten Film. Für die letzten vier genannten wurde er für Oscars nominiert.

Nichols Frau Diane Sawyer ist eine prominente Nachrichtensprecherin bei dem TV-Sender ABC.  Nichols, der 1931 in Berlin geboren wurde, schaffte 1966 den Durchbruch mit seinem ersten Film „Wer hat Angst vor Virginia Woolf“ mit Elizabeth Taylor und Richard Burton in den Hauptrollen. Schon kurz darauf gewann er den Regie-Oscar für „Die Reifeprüfung“.  „Er war ein wahrer Visionär“, würdigte ABC-Nachrichtenchef James Goldston den Toten in seinem Nachruf.. „Er war einer der ganz Wenigen, die einen Emmy, einen Grammy, einen Oscar und den Tony-Preis gewannen.“

Sein letzter Film war 2007 "Charlie Wilson's War", mit Tom Hanks und Julia Roberts. Laut Goldston starb Nichols am Mittwoch an einer Herzattacke.

Nichols setzte in den 80er Jahren Meryl Streep in Szene, mit drei von der Kritik stark beachteten Filmen: "Silkwood", "Sodbrennen" und "Grüße aus Hollywood". An der Kasse waren sie dagegen enttäuschend. Ein Kassenfüller war dagegen "The Birdcage – Ein Paradies für schrille Vögel" 1995 mit Robin Williams und Gene Hackman in den Hauptrollen.

Nichols wurde als Michael Igor Peschkowsky als Sohn eines emigrierten russischen Arztes in Berlin geboren. Die Familie floh vor den Nazis nach New York, wie das Magazin "People" schrieb. Nach dem frühen Tod seines Vaters suchte er Trost in den Kinos der Stadt - und machte später Karriere in der Film- und Unterhaltungsindustrie. (Tsp/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar