Filmreifer Coup : Bond-Revolver gestohlen

Wer auch immer den Revolver aus dem James-Bond-Film "Der Mann mit dem goldenen Colt" gestohlen hat, er hat Geschmack bewiesen. Der Colt ist eine Spezialanfertigung und könnte dem Dieb rund 100.000 Euro einbringen.

James Bond
Roger Moore und Christopher Lee (links mit dem Objekt der Begierde) in "Der Mann mit dem goldenen Colt". -Foto: dpa

LondonDer Revolver aus dem James-Bond-Film "Der Mann mit dem goldenen Colt" ist aus einem britischen Filmstudio gestohlen worden. Die "Waffe" ist eine Spezialanfertigung für den 1974 veröffentlichten Film und rund 100.000 Euro wert, berichtete der Sender BBC am Samstag. In dem Film spielte Roger Moore zum zweiten Mal den britischen Geheimagenten 007. Die Polizei in der Grafschaft Hertfordshire geht von einem Diebstahl aus und hofft, dass der Revolver einem Memorabilien-Händler angeboten wird und so wieder auftaucht.

In dem Film spielt Christopher Lee den Schurken Scaramanga, der James Bond für eine Million Dollar umbringen soll. Der "goldene Colt" ist eine zerlegbare Pistole, die aus dem Lauf eines Füllfederhalters, einem Zigarettenetui und einem Feuerzeug zusammengesetzt wird. (sgo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben