Finnland : 88-Jähriger tötet Familie und sich selbst

Ein 88 Jahre alter Finne hat seine Frau, die beiden geistig behinderten Töchter und schließlich sich selbst erschossen. Über die Motive des Mannes ist bisher nichts bekannt.

HelsinkiWie die Polizei mitteilte, erschoss der Mann zunächst in seinem Haus in der nordfinnischen Gemeinde Ylitornio in Lappland die beiden dort lebenden geistig behinderten Töchter im Alter zwischen 50 und 60 Jahren. Danach fuhr er zu seiner Ehefrau in ein nahegelegenes Pflegeheim und tötete sie mit einer Pistole.

Obwohl die sofort alarmierte Polizei innerhalb von drei Minuten am Tatort war, konnte der Mann flüchten. Er kehrte in sein Haus zurück und beging dort ebenfalls mit der Pistole Selbstmord. Die Behörden machten zunächst keine Angaben, was den Mann zu seiner Tat motiviert haben könnte. (cp/dpa)

 

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben