Flensburger Förde : Sportflugzeug abgestürzt - drei Tote

Ein Sportflugzeug ist in die Flensburger Förde bei Glücksburg gestürzt. Mindestens drei Menschen kamen bei dem Unfall ums Leben. Ein weiterer Insasse wird noch vermisst.

Flensburg - Die Leichen wurden von Helfern aus dem Wasser geborgen, sagte ein Feuerwehr-Sprecher in Flensburg. Nach dem vierten Insassen werde weiter gesucht. Die Ursache des Unglücks, das sich gegen 10:30 Uhr bei einem Rundflug ereignete, war zunächst unklar.

Augenzeugen berichteten, sie hätten eine Explosion und eine Wasserfontäne gesehen. Ein Rettungshubschrauber und ein Rettungskreuzer suchten im Unglücksgebiet nach den Insassen des Flugzeuges. Nach Angaben eines Polizeisprechers fanden sie Trümmerteile der abgestürzten Maschine. Das Flugzeug war am Morgen vom Flugplatz Flensburg-Weiche aus zu einem Rundflug gestartet. An Bord sollen sich vier Menschen befunden haben, der Pilot und drei Passagiere. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar