Floria : Amokschütze richtet Blutbad in Miami an

In Miami im US-Bundesstaat Florida ist ein Mann in einem Restaurant Amok gelaufen und hat vier Frauen erschossen und weitere Menschen schwer verletzt. Anschließend tötete er sich selbst. Der Tat lag offenbar ein Ehestreit zugrunde.

Der Mann habe zunächst am späten Sonntagabend (Ortszeit) auf einem Parkplatz vor dem Lokal nach einem Streit eine Frau erschossen, meldete die Zeitung "Miami Herald". Anschließend sei der Schütze in das Restaurant gestürmt und habe dort ziellos um sich gefeuert. Die Bilanz: Drei weitere tote Frauen und sieben Verletzte.

Der Schütze sei "wie ein Wilder" in das Lokal gekommen, sagte Restaurant-Mitarbeiter Eduardo Rodriguez. "Er hatte eine Waffe in der Hand und schoss wahllos um sich". Die Polizei fand den Amokläufer schließlich leblos in einem Wagen einige Häuserblöcke vom Tatort entfernt. (AFP/dpa)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben