• Absturz auf Haus geht glimpflich aus - historischer Doppeldecker stürzt bei Flugshow ab

Flugunglücke : Absturz auf Haus geht glimpflich aus - historischer Doppeldecker stürzt bei Flugshow ab

In den USA sind zwei Kleinflugzeuge abgestürzt. Im ersten Fall stürzte die Maschine auf ein Haus, in dem sich niemand befand, der Pilot konnte sich retten. Im zweiten Fall stürzte bei einer Flugshow ein Pilot mit einem historischen Doppeldecker. ab.

Kleinflugzeug vom Typ Piper.
Kleinflugzeug vom Typ Piper.Foto: dpa

Der Absturz eines Kleinflugzeugs auf ein Haus im US-Bundesstaat Colorado ist verhältnismäßig glimpflich ausgegangen. Der Pilot habe sich mit dem Fallschirm retten können, nachdem er über der Stadt Northglenn Probleme mit seiner Maschine bekommen habe, teilte die US-Luftfahrtbehörde FAA am Montag (Ortszeit) mit. Das Flugzeug vom Typ Piper PA-25 Pawnee sei dann in das Wohnhaus gekracht, in dem sich aber laut Feuerwehr zur Zeit des Unglücks niemand aufhielt.

Der Pilot hatte ein Banner hinter sich hergezogen

Der Pilot wurde laut Feuerwehr ins Krankenhaus gebracht, schien aber nicht ernsthaft verletzt. Ein Foto auf dem Kurznachrichtendienst Twitter zeigte das Wrack des ausgebrannte Flugzeuges in dem Gebäude. Die FAA untersucht nun den Vorfall. Der Pilot hatte während des Fluges ein Banner hinter sich hergezogen.

Der Pilot des Doppeldeckers war 77 Jahre alt

Zuvor war bei einer Flugshow in Kalifornien ein Pilot mit einem historischen Doppeldecker abgestürzt. Der 77-jährige Pilot flog gerade kopfüber Kunststücke, als er abstürzte und starb. Von den rund 100.000 Zuschauern der Flugshow "Thunder Over Solano" wurde niemand verletzt. (AFP/Tsp)


2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben