Flugverkehr : Piloten schliefen ein

Weil sie mitten im Flug eingeschlafen sind, haben zwei Piloten der staatlichen indischen Fluggesellschaft Air India ihr Ziel verfehlt. Die Maschine flog ruhig weiter – die Piloten wurden mit einem Alarm geweckt.

Neu-DelhiDas Flugzeug mit rund 100 Passagieren an Bord sei aus Dubai gekommen und in der nordindischen Stadt Jaipur zwischengelandet, berichtete die „Times of India“ am Donnerstag.

Die nächste Landung sollte die Millionenmetropole Bombay sein – doch als die Bodenkontrolle ihre Landeanweisungen gab, waren die Piloten eingedöst, und der Passagierjet flog auf die Touristenregion Goa zu. Die Piloten hatten den Autopiloten eingeschaltet. „160 Kilometer vor Bombay hätte das Flugzeug zum Landeanflug ansetzen müssen“, sagte der Informant. „Aber es flog immer noch in voller Höhe. Wir haben eine Entführung geprüft.“ Schließlich habe die Bodenkontrolle die Piloten mit einem Alarmsignal geweckt. Air India sagte der Zeitung, das Unternehmen bemühe sich um die Aufklärung der Angelegenheit.

Der Geschäftsführer des Flughafens von Bombay sagte, niemand sei eingeschlafen, es habe nur einen „Kommunikationsausfall“ gegeben. Die „Times of India“ schrieb, dass die Behörden versuchten, den Vorfall zu vertuschen. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben