Welt : Flugverkehr setzt auf hohe Auslastung, so bleiben die Preise stabil

Die von Reisenden gefürchtete Überbuchung von Flugzeugen ist bei den Luftfahrtgesellschaften weltweit Alltag. Eine der Ironien im Fluggeschäft sei, dass die Kunden weniger häufig einen Platz auf dem Flug bekommen würden, den sie buchen möchten, wenn nicht überbucht wäre, erklärte der Vorstandschef von American Airlines, Don Carty, in Chicago.

Nur wenige Passagiere lassen ihre Reservierungen streichen, wenn sie ihre Pläne ändern. Das führt bei Zehntausenden Gästen jeden Tag zu einer erheblichen Zahl von Leuten, die zwar auf der Liste stehen, aber dann doch nicht erscheinen. Würde man wiederum die Zahl der Reservierungen begrenzen, könnten die auf Flexibilität angewiesenen Passagiere verärgert werden und die Flugzeuge gingen mit einer Reihe leerer Sitze auf die Reise. Über Jahrzehnte haben die Fluggsellschaften ihre Buchungen ausgewertet und ein relativ sicheres System entwickelt, die Zahl von fehlenden, aber reservierten Passagieren zu ermitteln. Unterschiede gibt es nach Tageszeit, Feriensaison und Zielgebieten. Die Vorhersagen gleichen dem Wetterbericht, der zwar immer besser, aber nicht perfekt geworden ist. Wenn es zu realen Überbuchungen kommt, muss nur in einem von 25 000 Fällen jemand unfreiwillig am Boden bleiben, versicherte Carty für sein Unternehmen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben