Welt : Flugzeugunglück in Angola: 48 Tote bei Absturz einer Passagiermaschine

Beim Absturz eines Passagierflugzeuges vom Typ Antonow 26 im Nordosten Angolas sind offenbar alle 48 Menschen an Bord ums Leben gekommen. Die angolanische Luftfahrtbehörde teilte am Mittwoch in der Haupstadt Luanda mit, die zweimotorige Propellermaschine sei am Vorabend in der Provinz Lunda-Sul, 1200 Kilometer nordöstlich von Luanda, abgestürzt. 20 Minuten nach dem Start in Saurimo, der Hauptstadt der Diamantenprovinz Lunda-Sul, sei der Funkkontakt zu dem russischen Flugzeug abgebrochen. Zur Untersuchung der Unglücksursache entsandte die angolanische Luftfahrtbehörde Ermittler zum Ort des Absturzes. In den vergangenen Jahren ereigneten sich in dem südwestafrikanischen Land zahlreiche Flugzeugunglücke, bei denen meist Antonow-Maschinen aus russischer Produktion beteiligt waren.Bewohner des Dorfes Mona Quimbundo berichteten, die Maschine habe kurz vor dem Absturz in der Nähe der Ortschaft im Nordosten des Landes gebrannt. Die portugiesische Nachrichtenagentur LUSA meldete, die Maschine der Fluggesellschaft Ancargo sei am Dienstagabend kurz nach dem Start in Saurimo explodiert. Alle 42 Passagiere und sechs russischen Besatzungsmitglieder an Bord seien dabei getötet worden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben