Welt : Fotografin und Vegetarierin mit Sendungsbewußtsein

ANDREAS OSWALD

Linda McCartney verlor ihren Kampf gegen den KrebsVON ANDREAS OSWALDLinda McCartney hat ihren Kampf gegen den Krebs verloren.Die renommierte Fotografin starb, wie berichtet, am Freitag während eines Urlaubs in Santa Barbara in Kalifornien im Alter von 56 Jahren.Ihr Mann Paul McCartney und ihre vier Kinder waren bei ihr.Statt Blumen bat McCartney um Spenden für die Krebsforschung, Tierschutzorganisationen "oder was Linda am meisten schätzen würde: werdet Vegetarier". Linda Eastman wurde am 24.September 1941 in Scarsdale geboren.In der Pop-Szene machte sie sich vor allem als Fotografin einen Namen, die berühmte Stars wie Brian Jones von den Rolling Stones, Jim Morrison oder Jimi Hendrix portraitierte.Daß die Fotografin mit dem Namen Eastman Kodak-Erbin sei, wie immer wieder kolportiert wurde, ist falsch. Daß sie auch später eine anerkannte Fotografin war, ging immer ein wenig unter neben der Tatsache, daß sie die Frau von Paul McCartney und eine Vegetarierin mit Sendungsbewußtsein war.Sie veröffentlichte mehrere vegetarische Kochbücher und startete unter ihrem Namen eine sehr erfolgreiche Marke mit vegetarischer Tiefkühlkost.1993 wurde in ihren vegetarischen Pasteten Fleisch gefunden.1995 mußten Tausende "Veggieburger" wegen zu hohen Fettgehalts aus dem Handel genommen werden. Die Ehe der McCartneys gilt als eine der außergewöhnlichsten im Showbusiness.29 Jahre dauerte sie und die beiden haben - das diktierten sie ihrem Sprecher - in dieser Zeit nur eine einzige Nacht getrennt verbracht.In einem Interview bezeichnete Paul McCartney Linda als "den positivsten Menschen auf Erden".Auf die Frage nach dem Erfolgsrezept seiner Ehe sagte er: "Ich nehme an, das liegt daran, daß wir uns gegenseitig anhimmeln." Schon vor seinem Heiratsantrag hatte er einem Freund gesagt, es gehe ihm um ewige Treue. Das Paar hatte vier Kinder: Mary, Stella, James und Heather, die aus Lindas erster Ehe stammte.Die 25jährige Stella rückte als Chefdesignerin des Pariser Modehauses Chloé ins Rampenlicht.Die Familie lebte zurückgezogen in Südengland und Schottland.Im Dezember 1995 gab Linda McCartney bekannt, daß sie an Brustkrebs erkrankt sei.Zuletzt hatte es geheißen, sie habe die Krankheit überwunden, aber dann griff die Krankheit auf die Leber über. Linda wurde damals der Bruch der Beatles angelastet.In den Medien waren sie und John Lennons Frau Yoko Ono als Erzfeindinnen dargestellt worden, die erheblich zum Bruch der Beatles beigetragen hätten.Yoko Ono erklärte gestern, sie sei sehr traurig über die Nachricht vom Tode Lindas. Auch auf der Bühne wollte Paul McCartney seine Frau an seiner Seite haben.In seiner späteren Band Wings versuchte sich Linda McCartney als Keyboarderin, was ihr bei Kritikern viel Spott und den Vorwurf mangelnder Musikalität einbrachte."Ich würde meine alte Lady nicht mit auf Tour nehmen", verulkte Mick Jagger damals McCartney. Dafür bekam er auch nicht so eine Frau.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben