Frankfurt : Rocchigiani erneut vor Gericht

Nach Angaben der "Märkischen Oderzeitung" wird der frühere Box-Weltmeister Graciano Rocchigiani am 20. Juli im Berufungsprozess um seine Verurteilung wegen Trunkenheit am Steuer vor Gericht stehen.

Berlin - Der ehemalige Boxweltmeister Graciano Rocchigiani steht am 20. Juli erneut in Frankfurt (Oder) vor Gericht. Das sagte ein Sprecher des Landgerichts der «Märkischen Oderzeitung». Der 42-Jährige hatte gegen ein Urteil des Amtsgerichtes Berufung eingelegt. Er war im Dezember vergangenen Jahres nach einer Trunkenheitsfahrt zu einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten ohne Bewährung verurteilt worden. Von der Berufung vor dem Landgericht verspricht sich Rocchigiani laut der Zeitung ein milderes Urteil.

Das Urteil könnte auch Auswirkungen auf ein anderes Verfahren haben. Der frühere Boxer war im November 2002 nur gegen Auflagen vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen worden. Eine Reststrafe steht in diesem Fall noch offen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben