• Frankfurter Polizei wehrt sich gegen Gewaltvorwürfe Im Fall Jakob von Metzler „keine Unregelmäßigkeiten“

Welt : Frankfurter Polizei wehrt sich gegen Gewaltvorwürfe Im Fall Jakob von Metzler „keine Unregelmäßigkeiten“

-

Frankfurt (Main ) (AFP/Tsp). Die Frankfurter Polizei hat neue Gewaltvorwürfe im Zusammenhang mit dem Mordfall Jakob von Metzler zurückgewiesen. Es gebe bisher „keine Hinweise auf Unregelmäßigkeiten“ bei der Festnahme der Freundin des Angeklagten Magnus G., erklärte Polizeipräsident Harald WeissBollandt. Er reagierte damit auf den Bericht des Tagesspiegels vom Donnerstag, wonach die Eltern des Mädchens der Polizei in einem Brief an das Landgericht Frankfurt vorwerfen, dass Beamte ihre Tochter bei der Festnahme nackt ausgezogen und ihr mit Vergewaltigung gedroht hätten. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts der Bedrohung gegen Unbekannt. Das Mädchen war nach der Entführung Jakobs kurzfristig festgenommen worden. Der Vater des Mädchens schreibt in dem Brief , dass seine 16 Jahre alte Tochter an den Haaren gefasst, über den Boden geschleift sowie „öffentlich unter Gewaltandrohung nackt ausgezogen“ worden sei. Die Frankfurter Staatsanwaltschaft wollte sich zu diesen Details nicht äußern.

0 Kommentare

Neuester Kommentar