Frankreich : Drei Deutsche bei Absturz eines Kleinflugzeugs getötet

Beim Absturz eines Kleinflugzeugs im Süden Frankreichs sind am Mittwoch drei Deutsche ums Leben gekommen. Es gab zunächst keine Informationen über ihre Identität oder die mögliche Unfallursache.

Paris - Beim Absturz eines Kleinflugzeugs im Süden Frankreichs sind am Mittwoch drei Deutsche ums Leben gekommen. Das Flugzeug vom Typ Piper sei auf dem Weg von Deutschland nach Valencia in Spanien gewesen und habe am Nachmittag ein Notsignal gesendet, teilte die Polizei mit. Die deutsche Botschaft in Paris konnte den Unfall zunächst nicht bestätigen. Nach Polizeiangaben waren zwei Männer und eine Frau an Bord. Es gab zunächst keine Informationen über ihre Identität oder die mögliche Unfallursache.

Die Maschine stürzte aus 1300 Meter Höhe im Nordosten des Departments Lozère in einem waldigen, zerklüfteten Gebiet im Zentralmassiv ab. Der getötete Pilot stammt den Angaben zufolge aus Niederzier (Kreis Düren). Ein Hubschrauber der französischen Armee habe das abgestürzte Flugzeug gefunden. Etwa 80 Polizisten und Rettungskräfte waren an der Unfallstelle im Einsatz. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. (mit dpa/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben