Frankreich : Fünf Verletzte bei Unfall in Disneyland Paris

Bei einem Unfall im Freizeitpark Disneyland Paris sind fünf Menschen verletzt worden, einer von ihnen schwer. Ein "Stück aus Glasfaser und Holz" war auf den Waggon einer Minenbahn gefallen, in dem 25 Besucher Platz genommen hatten.

Bei dem Unfall wurde ein 38-jähriger Mann schwer am Kopf verletzt, erfuhr die Nachrichtenagentur AFP aus übereinstimmenden Quellen. Er wurde in ein Pariser Krankenhaus gebracht.

Eine Disneyland-Sprecherin widersprach diesen Angaben und teilte mit, der Mann habe ein Schädeltrauma erlitten. Um seine Angehörigen kümmerten sich Mitarbeiter des Vergnüngungsparks, fügte die Sprecherin hinzu.

Die vier übrigen Verletzten erlitten nach Angaben der örtlichen Behörden nur leichte Verletzungen und konnten vor Ort behandelt werden. Die Vergnügungsbahn, in der sich das Unglück ereignet habe, sei bis auf weiteres geschlossen worden, sagte die Disneyland-Sprecherin. Dies entspreche dem üblichen Vorgehen in derartigen Fällen, um die Unfallursache zu klären. (AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben