Frankreich : Gendarm erschießt Vorgesetzten und seine beiden Kinder

Ein französischer Gendarm hat in einer Kaserne bei Paris seine beiden Kinder sowie einen Vorgesetzten getötet. Dann beging er Selbstmord.

ParisEin französischer Gendarm hat in einer Kaserne bei Paris seine beiden Kinder sowie einen Vorgesetzten erschossen und anschließend Selbstmord begangen. Wie die Generaldirektion der Gendarmerie mitteilte, waren die Hintergründe für das Drama zunächst nicht geklärt. Der Mann habe "psychologische Probleme" gehabt, deswegen sei ihm die Dienstwaffe weggenommen worden, hieß es.

Den Angaben zufolge benutzte der Gendarm seine eigene Pistole, als er gegen Mittag das Feuer eröffnete. Er habe zuerst seinen Vorgesetzten getötet und dann seine Kinder, ein Mädchen und einem Jungen im Alter von etwa zehn Jahren. Anschließend habe er die Waffe gegen sich selbst gerichtet. Die französische Innenministerin Michèle Alliot-Marie begab sich in die Kaserne im Pariser Vorort Malakoff, wo Büros und Dienstwohnungen der Gendarerie untergebracht sind. (mit AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben