Frankreich : Gendarmerie schießt auf Fahrzeug am Pariser Invalidendom

Polizisten haben in Paris das Feuer auf ein Auto auf dem Gelände des Invalidendoms eröffnet. Der Fahrer wurde festgenommen.

Polizisten vor dem Invalidendom in Paris.
Polizisten vor dem Invalidendom in Paris.Foto: dpa

Die französische Gendarmerie hat das Feuer auf ein Fahrzeug eröffnet, das auf das Gelände am Pariser Invalidendom gefahren war. Der Fahrer sei vorläufig festgenommen worden, sagte ein Sprecher der Gendarmerie am Mittwoch. Verletzt wurde niemand. Der Mann habe sich am späten Vormittag Zutritt auf das Gelände verschafft und sei in Richtung des Ehrenhofs gefahren.

Die Gendarmerie gab um die zehn Schüsse ab, um ihn zu stoppen. Sprengstoffexperten rückten an, fanden aber nach ersten Angaben nichts Verdächtiges. Das Motiv des Mannes war zunächst nicht bekannt. Der Invaliden-Komplex im Herzen der französischen Hauptstadt beherbergt unter anderem das Armeemuseum; zudem finden dort nationale Gedenkfeiern statt.

Zuletzt wurde im Ehrenhof vor wenigen Wochen der 130 Opfer der Terroranschläge vom 13. November gedacht. In Frankreichs Hauptstadt gilt seit Anfang des Jahres die höchste Terror-Warnstufe. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben