Frankreich : Hund frisst totes Herrchen an

Ein gruseliges Bild erwartet einen Mann, der seinen 75 Jahre alten Bruder besuchen will: Der liegt in einer Blutlache in seiner Wohnung - in der sich lediglich noch sein Hund aufhält. Die großen Wunden am Körper des Toten lassen nur einen furchtbaren Verdacht zu.

BalgauIm Elsass ist die von seinem Hund angefressene Leiche eines 75 Jahre alten Mannes aufgefunden worden. Wie die Gendarmerie mitteilte, machte der Bruder des Mannes den grausamen Fund. Er habe den Toten am Morgen in einer Blutlache in dessen Wohnung im südelsässischen Balgau vorgefunden. Der Mann war den Angaben zufolge bereits seit mehreren Stunden tot. Er befand sich alleine mit seinem Hund in der Wohnung. Die Leiche wies große Wunden an Händen, Armen und Beinen auf. Unklar war zunächst, ob der Hund seinen Herren angefallen und getötet hat, oder ob der alte Mann an einem Schwächeanfall starb. Die Gendarmerie ordnete eine Obduktion an. (ut/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar