Frankreich : Pariser S-Bahn rast in Fangruppe: Zwei Tote

Unglück nach Fußballspiel: In Paris wurde eine Fangruppe von einer S-Bahn erfasst. Ein Mann und ein zehn Jahre alter Junge kamen dabei ums Leben. Vermutlich hatten sich die Fans verirrt und folgten den Gleisen, um zu ihren Bussen zu kommen.

ParisEine Pariser S-Bahn hat am Samstagabend eine Gruppe Fußballfans erfasst, die nach dem Fußballspiel zwischen Olympique Lyon und dem OSC Lille an den Bahngleisen entlang geirrt waren. Dabei seien ein Erwachsener und ein zehnjähriges Kind ums Leben gekommen, sagte ein Bahnsprecher am Sonntag im Rundfunk. Elf Menschen wurden verletzt, davon drei schwer.

Die Fangruppe habe sich wohl beim Verlassen des "Stade de France" verirrt, erklärte ein Sprecher des Fußballclubs Lille. Der Verein sei tief erschüttert. Die Gruppe war offenbar die Gleise entlang gegangen, weil die Bahnstrecke zu einer Brücke über einem Kanal führte, wo die Fanbusse standen. Taucher suchten das Wasser nach weiteren Opfern ab, ohne welche zu finden.

Der Zug sei ohne Fahrgäste auf dem Rückweg zum Depot gewesen, erklärte der Bahnsprecher. Der Fahrer habe in der Dunkelheit keine Sekunde Reaktionszeit gehabt, als die Fußgänger im Lichtkegel der Scheinwerfer aufgetaucht seien. Die Fans aus Nordfrankreich waren möglicherweise sehr ausgelassen, weil ihr Club Lille den Tabellenführer Olympique Lyon mit 2:0 geschlagen hatte. (jm/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben