Frankreich : Schwere Gasexplosion in Pariser Vorstadt

Bei einer Gasexplosion im Großraum Paris ist mindestens ein Mensch getötet worden, etwa 40 wurden verletzt. Einige Menschen liefen brennend auf die Straße.

071030gasexplosion
Die genaue Ursache der Explosion ist noch unklar. -Foto: AFP

ParisDie verkohlte Leiche des Opfers wurde bei den Rettungsarbeiten im Keller eines Restaurants gefunden. Viele Verletzte haben schwere Brandverletzungen erlitten, sagte ein Sprecher der Stadtverwaltung von Bondy. Zahlreiche Augenzeugen erlitten einen Schock. Die Explosion im Zentrum der Kleinstadt im nördlichen Pariser Großraum ereignete sich am frühen Nachmittag gegen 14 Uhr.

Offenbar hatte bei Instandsetzungsarbeiten von Gasleitungen ein Bagger die Rohre getroffen. "Die genaue Ursache muss aber noch geklärt werden", sagte der Rathaussprecher. Über den Gasrohren hätten sich meterhohe Flammen gebildet. Drei angrenzende Gebäude seien schwer beschädigt worden.

Druckwelle trifft Restaurant

Besonders schwer getroffen wurde ein Restaurant, in dem zahlreiche Gäste beim Mittagessen saßen. Ein Bauarbeiter habe die Gäste noch aufgefordert, die Fenster zu schließen und die Zigaretten auszumachen, berichteten Augenzeugen. Kurz darauf habe die Druckwelle der Explosion das Gebäude getroffen. Einige Menschen seien brennend auf die Straße gelaufen. Der Rathaussprecher wollte nicht ausschließen, dass sich in dem Restaurant noch Menschen befinden. Der Zugang sei schwierig, sagte er.

Premierminister François Fillon und Innenministerin Michèle Alliot-Marie besichtigten am späten Nachmittag gemeinsam die Unglücksstelle. Die Verletzten wurden in umliegende Krankhäuser sowie in eine Klinik in Paris gebracht. Augenzeugen, die unter Schock stehen, werden im Rathaus psychologisch betreut. (mit dpa/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben