Frankreich : Sturzflut auf Campingplatz – fünf Todesopfer

Es ist nur ein kleiner Fluß, aber ganz plötzlich gab es eine Flutwelle. Sie überschwemmte einen Campingplatz und riss fünf Menschen fort.

AFP

Lamalou-les-Bains - Nach heftigen Gewittern hat in Südfrankreich eine Flutwelle einen Campingplatz verwüstet und mindestens fünf Menschen in den Tod gerissen. Mehr als zwei Meter hoch war die Flutwelle in der Gemeinde Lamaloules-Bains. Auf dem Campingplatz in dem Thermalort im Département Hérault spielten sich dramatische Szenen ab. Ein Familienvater wollte eine Frau retten, die von den Fluten mitgerissen wurde, wie Bürgermeister Philippe Tailland berichtete. „Er hat sie an der Hand gehalten. Er musste die Frau dann loslassen, und als er sich umdrehte, hat er gesehen, wie sein Campingwagen fortgerissen wurde, mit seiner Frau und seiner 34-jährigen Tochter.“ Seine Frau wurde tot gefunden, die Tochter ist vermisst. Der kleine Fluss Bitoulet war stark angeschwollen. Pflanzen und Treibgut stauten den Fluss an einer Stelle. Als das Hindernis fortgerissen wurde, kam es zur Flutwelle. (AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar