Frankreich : Über 100.000 Schnecken verspeist

Beim 18. Schneckenfest im französischen Digoin sind in diesem Jahr so viel Schnecken verspeist worden wie noch nie. Die Tiere wurden eigens in Polen für das Fest gezüchtet.

MaconMit einem Rekord ist das 18. Schneckenfest im französischen Digoin zu Ende gegangen. Wie die Veranstalter mitteilten, konnte trotz des schlechten Wetters der Vorjahresrekord gebrochen werden: 100.800 Weinbergschnecken wurden von den Besuchern verspeist. Für die Zubereitung der Tiere wurden nach einem traditionellen Rezept 500 kg Butter, 55 kg Petersilie und 33 kg Knoblauch verarbeitet. Die Schnecken wurden eigens für das Fest in Polen gezüchtet und werden im Dutzend serviert.

"Viele Gäste verzehren zwischen fünf und sieben Dutzend Schnecken im Laufe eines einzigen Essens", sagte der Präsident des Organisationskomitees, Jacky Pommier. Die Veranstaltung ist eine der berühmtesten ihrer Art in Frankreich und zieht jedes Jahr tausende Besucher an. Bereits im vergangenen Jahr stellten rund 10.000 Besucher mit 96.000 verzehrten Schnecken einen Rekord auf. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben