Frankreich : Vergessenes Kleinkind in Auto verdurstet

In Südfrankreich ist ein 19 Monate altes Mädchen an Austrocknung gestorben, weil ihr gestresster Vater es im Auto vergessen hat.

In Südfrankreich ist am Mittwoch ein 19 Monate altes Mädchen an Austrocknung gestorben, weil ihr gestresster Vater es im Auto vergessen hat. Die Mutter hatte ihren Lebenspartner morgens beauftragt, das Kind in die Krippe zu bringen, wie die Polizei in der Stadt Béziers mitteilte. Auf dem Weg dorthin hielt er stattdessen an seinem Büro, begann zu arbeiten und vergaß das Mädchen den ganzen Tag über.

Dies wurde erst bemerkt, als die Mutter das Kind am späten Nachmittag aus der Kindertagesstätte abholen wollte. Zu dieser Zeit herrschten Außentemperaturen von 27 Grad. Im Inneren des in der Sonne geparkten Wagens war es noch deutlich heißer. Als das Mädchen schließlich gefunden wurde, war es mindestens schon vier Stunden tot. (mit AFP)