Frankreich : Wirbel um Sarkozy-Hochzeit geht weiter

Gab es das Ja-Wort oder nicht? In Frankreich sind derzeit die Augen und Ohren nur auf ein Thema gerichtet: Präsident Nicolas Sarkozy und seine Noch-Freundin oder Schon-Ehefrau Carla Bruni.

Nicolas Sarkozy
Unklar: Sie wirken verträumt - sind sie auch verheiratet? -Foto: dpa

ParisEtwas Offizielles verlautete noch nicht, aber das hält die französische Medienküche nicht davon ab, aus den so genannten und "sicheren Quellen" zu berichten. Angeblich soll Sarkozy schon letzte Woche Donnerstag die italienische Sängerin Bruni geheiratet haben, so berichtete es zumindest die Internetausgabe der "L'Est Républicain", die bekannt ist für ihre guten Kontakte in der Umgebung des Präsidenten. In Windeseile verbreitete sich die Nachricht in den Medien. 

Anlass für wilde Spekulationen lieferten auch die Aussagen des französischen Ministerpräsidenten in der vergangenen Woche. Sarkozy betonte die Wichtigkeit seiner Beziehung zu Bruni und wies darauf hin, dass "es ist nicht "Journal de Dimanche" ist, die den Termin festlegt. Es bestehen gute Chancen, dass Sie es erfahren, wenn es bereits passiert ist."

Und hat er nun? Diese Frage geistert seit Tagen in den Köpfen der Bürger und Medienvertreter. Sarkozy oder Bruni wollen sich (noch )zu keiner Antwort durchringen. "Carla und ich haben uns entschieden, nicht zu lügen. Wir wollen nichts instrumentalisieren, aber wir wollen uns auch nicht verstecken", sagte Sarkozy während einer Pressekonferenz in der vergangenen Woche. Er wolle mit der "Tradition der Heuchelei" seiner Vorgänger brechen, die diskrete außereheliche Beziehungen pflegten, über die nicht berichtet wurde. Er sieht für sich das Recht auf Glück wie jeder andere im Land auch. Klingt wohl eher nach einem "Nein" und das Anstacheln für den Jagdeifer der Paparazzi und Klatschreporter.

Sarkozy "nur" ein weiterer Kandidat auf der Bruni-Liste?

Die 39-jährige Bruni war vor ihrer jetzigen Liaison mit dem französischen Staatsmann mit dem Intellektuellen Raphaël Enthoven zusammen, mit dem sie einen sechs Jahre alten Sohn hat. Ihr werden außerdem frühere Beziehungen zu zahlreichen Prominenten nachgesagt, unter anderem zu den Rockstars Eric Clapton und Mick Jagger, dem Milliardär Donald Trump und dem Schauspieler Kevin Costner. Bruni hatte in einem Interview zudem gesagt, dass sie nicht für ein Leben zu zweit geschaffen sei und gelegentlich zur Polygamie neige. Dieses Statement klingt nicht nach einem Indiz für eine heimliche Hochzeit. Für den 52 Jahre alten Sarkozy wäre es die dritte Ehe, sollte diese alsbald bestätigt oder abgewiegelt werden.

Die Liaison zwischen dem Präsidenten und der großen, schlanken Sängerin hatte in den vergangenen Wochen die Medien in Frankreich stark beschäftigt. Bilder der beiden fanden sich auf den Titelseiten zahlreicher Zeitschriften. Das Paar hatte sich erstmals Mitte Dezember bei einem Besuch mit Carlas Sohn und Mutter im Vergnügungspark Disneyland bei Paris den Fotografen gezeigt. Zwischen Weihnachten und Neujahr flogen sie auf Kosten eines befreundeten Industriellen nach Ägypten, anschließend zu einem Wochenende nach Jordanien. (hu/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben