Frankreich : Zeitung: Sarkozy und Bruni haben geheiratet

Im kleinsten Kreis soll es gewesen sein und das bereits am Donnerstag letzter Woche: Das französische Staatsoberhaupt Nicolas Sarkozy und seine Angebetete, das Ex-Top-Modell Carla Bruni, sollen sich in aller Stille getraut haben.

Sarkozy Bruni
Endlich legitim glücklich? Nicolas Sarkozy und Carla Bruni sollen heimlich geheiratet haben. -Foto: dpa

ParisKnapp drei Monate nach seiner Scheidung hat der französische Präsident Nicolas Sarkozy nach einem Medienbericht die italienische Sängerin Carla Bruni geheiratet. Die beiden hätten im kleinsten Kreis am Donnerstag im Élyséepalast geheiratet, berichtete die Zeitung "L'Est Républicain" in ihrer Internetausgabe unter Berufung auf einen Vertrauten eines der Trauzeugen. Ein Sprecher Sarkozys wollte die Angaben nicht kommentieren.

Die 39-jährige Bruni war zuvor mit dem Intellektuellen Raphaël Enthoven zusammen, mit dem sie einen sechs Jahre alten Sohn hat. Ihr werden außerdem frühere Beziehungen zu zahlreichen Prominenten nachgesagt, unter anderem zu den Rockstars Eric Clapton und Mick Jagger, dem Milliardär Donald Trump und dem Schauspieler Kevin Costner.

Sarkozy hatte sich vor Hunderten von Journalisten auf seiner Neujahrspressekonferenz zu der Beziehung zu Bruni bekannt. "Es ist etwas Ernstes", sagte er. Bruni hatte in einem Interview gesagt, dass sie nicht für ein Leben zu zweit geschaffen sei und gelegentlich zur Polygamie neige.

Der 52 Jahre alte Präsident hatte das aus Italien stammende Ex-Topmodel erst Ende November kennengelernt, wenige Wochen nach der Scheidung von seiner zweiten Ehefrau Cécilia. Für Sarkozy wäre es die dritte Ehe.(imo/dpa/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben