• Franziskus und der Veganismus: Tierschutzorganisation kürt Papst zur "Person des Jahres 2015"

Franziskus und der Veganismus : Tierschutzorganisation kürt Papst zur "Person des Jahres 2015"

Der Papst folgt den Rock-Legenden Morrissey und Brian May. Allerdings nicht in Sachen Musik. Von der Tierschutzorganisation "Peta" wurde Franziskus zur "Person of the Year 2015" ernannt.

von
Papst Franziskus: Von der Tierschutzorganisation "Peta" zur "Person des Jahres 2015" ernannt.
Papst Franziskus: Von der Tierschutzorganisation "Peta" zur "Person des Jahres 2015" ernannt.Foto: dpa

Das wird dem Papst gefallen: Die Tierschutzorganisation "Peta" hat das Kirchenoberhaupt zur "Person des Jahres 2015" gewählt. Franziskus sei bekannt dafür, sich stark für die Umwelt einzusetzen. "Die Wahl entschied sich durch die Aufforderung des Papstes an 1,2 Milliarden Katholiken und alle Bürger der Welt, die Herrschaft über die Schöpfung Gottes abzulehnen, Tiere gut zu behandeln und die Umwelt zu respektieren", heißt es in einer Pressemitteilung von Peta Deutschland. Die Naturschutzorganisation sieht darin einen "subtilen Aufruf zur veganen Lebensweise".

Schon mit seinem Namen erinnere Franziskus an den Heiligen Franz von Assisi, den Schutzheiligen aller Tiere. In seiner "Enzyklika Laudato Si'" gehe der Papst verstärkt auf die Rechte von Tieren ein. Dort heißt es, es sei wichtig, Tiere mitfühlend zu behandeln und es widerspreche der Würde des Menschen, Tiere nutzlos leiden zu lassen.

"Bei über einer Milliarde Katholiken weltweit erreicht die tierfreundliche Lehre von Papst Franziskus ein riesiges Publikum", sagt Elisa Allen, Associate Director bei Peta UK und laut eigener Aussage Atheistin. "Seine Heiligkeit wurde von Peta zur Person des Jahres gewählt, weil er sich für einen mitfühlenden Umgang mit allen Lebewesen einsetzt – unabhängig von Religion oder Spezies."

Dass noch nie einem Papst diese Ehre zuteil wurde, muss wohl nicht erwähnt werden. Im Vorjahr kürten die Tierrechtler den Gründer der Supermarktkette "Veganz", Jan Bredack, zur Person des Jahres. Von Peta Deutschland wir der Preis erst zum zweiten Mal vergeben. Peta UK und Peta USA verkünden schon länger „Petas Person of the Year“, darunter Politiker, Prominente und Wissenschaftler. Von Peta USA war 2014 Bill de Blasio, der Bürgermeister von New York, auserwählt worden. Nun haben Peta UK, Peta USA und Peta Deutschland in diesem Jahr dieselbe Person ausgewählt.

Franziskus selbst ist kein Vegetarier oder gar Veganer. "Der Papst glaubt nicht an extreme Ideen", hatte sein Zeremoniar Guillermo Karcher im September der "Augsburger Katholischen SonntagsZeitung" gesagt. Ein Argentinier ohne Fleischkonsum sei ein Wunder. Das tägliche Essen des Papstes entspreche den "gängigen Menüs in Rom".

Autor

7 Kommentare

Neuester Kommentar