Update

Französische Alpen : 45 Menschen noch nicht aus Seilbahn gerettet

In einer Seilbahn am Mont Blanc sitzen 110 Menschen fest. Die Rettungsaktion muss in der Nacht unterbrochen werden.

Die Panorama-Gondel am Montblanc.
Eine Seilbahngondel über den Mont Blanc.Foto: dpa


Nach der Seilbahn-Panne am Montblanc müssen etwa 45 Menschen die Nacht in mehr als 3000 Metern Höhe verbringen. Unter ihnen ist ein Kind von zehn Jahren.65 Menschen konnten am Donnerstag mit Hubschraubern unter schwierigen Bedingungen bereits in Sicherheit gebracht werden, berichtete die Nachrichtenagentur AFP mit Hinweis auf den Präfekten des Départements Haute-Savoie, Georges-François Leclerc.

Die Präfektur teilte auf dpa-Anfrage mit, dass von Nachmittag an 110 Menschen in der Seilbahn festsaßen. Sie seien nicht in Gefahr gewesen. Die Hubschrauber hätten die Menschen auf die italienische Seite des Mont Blancs gebracht. Von dort aus seien sie mit Bussen weitergefahren.

Verhedderte Kabel der Seilbahn waren laut AFP der Grund für den Ausfall der Bahn ab etwa 16 Uhr. Wie es dazu kommen konnte, blieb zunächst offen. Der Montblanc in Frankreich an der Grenze zu Italien ist mit 4810 Metern der höchste Berg der Alpen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben