Welt : Frauenleiche identifiziert

Die Todesursache der Bremerin ist weiter unbekannt

-

Bremen Die Identität der zerstückelten Frauenleiche aus Bremen ist durch eine DNA-Analyse geklärt. Die Tote sei eine 45 Jahre alte Bremerin, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Sie wurde seit dem 22. August vermisst. Die Ermittlungen konzentrierten sich jetzt auf das Umfeld des Opfers. Derzeit werde der 44 Jahre alte Ehemann zu den Umständen des Verschwindens seiner Frau vernommen. Einen konkreten Tatverdacht gegen ihn gebe es bislang nicht.

Ein Jagdaufseher hatte den Torso ohne Kopf und Beine am Mittwochabend an einem Graben unweit eines Badesees entdeckt. Der Körper lag in einer Kunststofftasche, die mit einem tarnfarbenen Regen-Umhang bedeckt war.

Die Obduktion hat nach Polizeiangaben bislang keine Klarheit über die Todesursache gebracht. An der Leiche waren keine Spuren gefunden worden, die auf eine Sexual- oder andere Gewalttat hindeuteten. Beides sei jedoch denkbar, sagte Ermittlungsleiter Helmut Mojen. Die Frau sei seit mindestens zehn Tagen tot gewesen. Die Staatsanwaltschaft hat 1000 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zu dem Täter führen. Sie sucht Zeugen, die die Frau allein oder in Begleitung gesehen haben oder Angaben zu ihrer Bekleidung machen können. Die 45-Jährige hatte am 22. August während der Abwesenheit des Ehemannes die gemeinsame Wohnung verlassen. Ihre Papiere und etwas Geld hatte sie mitgenommen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben