Welt : Freiheit, die sie meinten

-

Warum Fotos vom Fall der Mauer in einer Zeitungsausgabe, die sich mit dem 50. Jahrestag des Volksaufstandes in der DDR beschäftigt? Ganz einfach: Gäbe es die Mauer noch, dürfte der 17. Juni 1953 für die Menschen in der DDR gar kein Thema sein. Und die Deutschen in der alten Bundesrepublik hätten den Protest von damals vermutlich endgültig verdrängt. Aber 36 Jahre nach dem niedergeschlagenen Aufstand vom 17. Juni gingen die Ostdeutschen wieder auf die Straße. Sie forderten freie Wahlen und erzwangen schließlich die Einheit. Diesmal schickte die Sowjetunion keine Panzer. Am 9. November 1989 ging der Wunsch nach Demokratie endlich in Erfüllung. Nun haben die Deutschen die Freiheit, die sie damals meinten – damals, vor 50 Jahren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben