Freundin von Mick Jagger : L'Wren Scott nahm sich das Leben

Die langjährige Freundin von Mick Jagger, L'Wren Scott, hat sich nach Angaben der New Yorker Gerichtsmediziner das Leben genommen. Die Autopsie habe Tod durch Erhängen ergeben, heißt es im Untersuchungsbericht.

L'Wren Scott bei einer Preisverleihung
L'Wren Scott bei einer PreisverleihungFoto: imago

Die Freundin von Mick Jagger hat sich offenbar das Leben genommen. Die Designerin Scott, die seit Anfang der 2000er Jahre mit dem Stones-Sänger zusammen gewesen war, war am Montag im Alter von 49 Jahren tot in ihrer Wohnung in New York gefunden worden. US-Medien spekulierten schnell über einen möglichen Selbstmord, dies wurde damit jetzt offiziell bestätigt.

Unterstützung durch Bandkollegen

Jagger und seine Rolling-Stones-Kollegen, die in dieser Woche in Australien eine Tour starten wollten, sagten ihre Konzerte ab. „Niemand hat das kommen sehen“, sagte Gitarrist Keith Richards, wie eine Sprecherin der Band am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa mitteilte. Die ganze Band sei „geschockt“, sagte Schlagzeuger Charlie Watts. „Das Wichtigste ist jetzt, Mick in dieser schrecklichen Zeit zu unterstützen.“

Die Tour in Australien und Neuseeland vorerst abzusagen, sei die einzig mögliche Entscheidung gewesen, teilten die Bandmitglieder mit - „auch wenn wir unsere Fans wirklich nicht gerne enttäuschen“, wie Richards hinzufügte. „Wir haben fest vor, sobald es irgend möglich ist, nach Australien und Neuseeland zurückzukommen“, versprach Watts.

Die Rolling Stones waren erst am Montag in Perth eingetroffen. Ihre ausverkaufte „14 On Fire"-Tour sollte sie bis zum 5. April durch Australien und Neuseeland führen. „Ich werde sie nie vergessen“, schrieb Jagger auf seiner Internetseite. Er könne immer noch nicht verstehen, wie „meine Geliebte und beste Freundin ihrem Leben auf diese tragische Weise ein Ende setzen konnte“.

Finanzielle Probleme von Sotts Firma

Die aus dem US-Bundesstaat Utah stammende Scott hatte sich zunächst als Model einen Namen gemacht, bevor sie 2006 als Designerin ihr eigenes Modelabel startete. Ihre Kleider wurden von Popstar Madonna, den Hollywood-Stars Sarah Jessica Parker, Angelina Jolie und Nicole Kidman sowie First Lady Michelle Obama getragen. Die Marke wurde in Luxus-Boutiquen in aller Welt angeboten.
Dennoch war das Label verschuldet, wie aus den Bilanzen der in London ansässigen Firma LS Fashion Limited hervorgeht. Laut den am 31. Dezember 2012 veröffentlichten Unternehmenszahlen verzeichnete die Firma in zwei aufeinanderfolgenden Jahren Defizite im Umfang von mehreren Millionen Euro.
Privat war Scott offenbar ein Stabilitätsanker im Leben des umtriebigen Rockstars Jagger, der sieben Kinder von vier Frauen hat und auf zahlreiche Affären mit Models, Sängerinnen und Schauspielerinnen zurückblickt - darunter Carla Bruni und Marianne Faithful. (dpa)

3 Kommentare

Neuester Kommentar