Welt : Frostsee

-

Tiefsttemperaturen bis minus 40 Grad herrschen an der Ostsee, und das macht hart: Um die 60 Zentimeter dick ist der Eispanzer an manchen Stellen schon. Da hilft der Salzgehalt des Wassers längst nicht mehr, der nur zwischen 0,3 und 1,8 Prozent beträgt. Das OstseeSalz stammt aus der Nordsee (Salzgehalt: 3,5 Prozent), aus den Flüssen in die Ostsee fließendes Süßwasser jedoch verdünnt die Lake. Eisigen Fußes kommt man jetzt schon von Schweden nach Finnland. In der südlichen, deutschen Ostsee sind zwar Häfen und Bodden zugefroren, doch es gibt auch noch offene Wasserflächen, berichtet Susanne Danßmann, Wetterkundlerin bei Meteomedia auf Hiddensee. gih

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben