Welt : Frühjahrsmüdigkeit ist hormonelle Anpassung

Frühjahrsmüdigkeit ist hormonelle Anpassung: Hinter der so genannten Frühjahrsmüdigkeit stecken nach Angaben von Ärzten weder Viren noch Bakterien. Die Mattigkeit sei vielmehr Folge einer hormonellen Anpassung des Organismus an Wetterveränderungen. Kaum zeigten sich die ersten Sonnenstrahlen, sei vielen Menschen zum Gähnen zu Mute. Kreislaufprobleme, Wetterfühligkeit, eine erhöhte Anfälligkeit für Erkältungen sowie ein allgemeines Leistungstief seien typische Beschwerden.

Frauen an Finanzthemen sehr wohl interessiert: Frauen wenden sich nicht gelangweilt ab, wenn es um Informationen über Geld geht. Wie eine von der Zeitschrift "BRIGITTE" und der Fondsgesellschaft Metzler Investment in Auftrag gegebene Umfrage ergab, möchten 59 Prozent der Frauen "über Geldthemen" mehr erfahren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben