Führerschein-Skandal : Marcelinho und Co müssen Fahrerlaubnis abgeben

Die Bundesliga-Profis Diego, Naldo, Marcelinho und Klimowicz müssen ihren Führerschein laut einem Medienbericht zurückgeben. Sie gehören zu mehreren Spielern, die sich den Ausweis ohne reguläre Prüfung gekauft hatten.

BerlinNach den Ermittlungen im Führerschein-Skandal müssen nach Informationen von "Welt-Online" mehrere Fußballprofis ihre Fahrerlaubnis zurückgeben. Darunter Spieler von Werder Bremen, VfL Wolfsburg und Borussia Dortmund, berichtete die Online-Zeitung.

Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Braunschweig hatten ergeben, dass mehrere Dutzend Fußballprofis überwiegend aus Südamerika ihre deutschen Führerscheine ohne reguläre Prüfungen bekommen haben sollen. Sie sollen die Fahrerlaubnis gegen Geld erhalten haben, obwohl sie die praktische oder theoretische Prüfung, Sehtest oder Erste-Hilfe-Kurs gar nicht absolviert hatten. Die Justiz ermittelt gegen einen Fahrlehrer, drei Tüv-Prüfer und einen Optiker. (küs/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben